Yen, Pfund und FX-Daytradingstrategie – 24.01.2018

Heute zeige ich dir 2 Analysen auf Tagesbasis und möchte dir eine mögliche Daytradingstrategie vorstellen + wie du starke Trendtage nach 8 Uhr evtl. besser erkennen kannst.

>> Wir handeln Wahrscheinlichkeiten! <<

Niemals gibt es eine 100%ige Wahrscheinlichkeit für die Kursbewegung.

Wir brauchen Tools um die mögliche Kursbewegung besser einzuschätzen.<<

Beispiele:

USD/JPY (short) und GBP/USD (long)

Jeweils Tages- und 5-Min-Chart

USD/JPY:

Der Kurs befindet sich langfristig in einer großen Seitwärtsbewegung zwischen 108 und 114,50. Auf mittelfristiger Sicht ist der Kurs fallend. Die Unterstützung bei 110,85 wurde gebrochen.

Die nächste charttechnische Unterstützung verläuft bei 107,82 / 107,50 und darunter bei 105,30.

Sollte der Kurs wieder über 111,50 steigen, dann wäre ein Anstieg bis 112 und evtl. bis 114 möglich.

Der Tageschart ist eher für Swingtrader – die Positionen für einige Tage bis Wochen behalten – interessant.

Für Daytrading schau dir den 5-Minuten-Chart inkl. Erklärung weiter unten an.

USD/JPY 5-Min-Chart – Daytrading – Short:

An starken Trendtagen wird die Kursrichtung oft schon in der Nachtrange entschieden. Diese wird zw. 0:00 und 08:00 Uhr ausgebildet. (!!! Starke Trendtage die nach Markttechnik optimal gehandelt werden können sind selten!)

Der Kurs entfernt sich vom Eröffnungskurs, testet diesen wieder an (return to open), kann ihn nicht durchbrechen, der Kurs hat keine Kraft um über den Eröffnungskurs zu steigen und fällt.

Zwischen 00:00 und 08:00 Uhr kann die Nachtrange markiert werden. Der tiefste und höchste Punkt der Kursbewegung in dieser Zeit.

Ein mögliches Einstiegssetup ist das Verlassen der Nachtrange. Als Kursziel kann die Verdoppelung der Range verwendet werden.

Die Richtung des Ausbruch sollte mit der Richtung des übergeordneten Trends übereinstimmen.

Stop-Management:

Sobald der Kurs neue Tiefs generiert kann der Stop-Loss auf das letzte Hoch nachgezogen werden (Markttechnik).

Am 5-Minuten-Chart des GBP/USD siehst du diesen Handelsansatz in die Long-Richtung.

 

GBP/USD Tageschart:

Der steigende Trend beschleunigte sich in den letzten Tagen. Der Kurs notiert im Bereich der Brexit-Kerze aus Juni 2016.

Der nächste Widerstand verläuft bei 1,4343, dann bei 1,1647.

Statistisch gesehen enden Trends mit der stärksten Kursbewegung des aktuellen Trends. Der GBP ist nun fast 700 Pips ohne Rücksetzer gestiegen.

Das Momentum ist sehr stark. Der Trend könnte in den kommenden Tagen abkühlen. Das ist jedoch nur Spekulation und man sollte stets das traden was man sieht und nicht was man sehen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.